Tony McCoy

Anthony Peter McCoy wurde am 4. Mai 1974 geboren und ist ein ehemaliger Hindernisjockey aus Irland. Seit seinem 17. Lebensjahr nimmt McCoy an Sprungrennen teil und das auch sofort mit Erfolg. Als Nachwuchstalent feiert er, trotz einer für Jockey ungewöhnlichen Körpergröße von 1,78 Metern, viele Siege.

Im Jahr 1995 wird er zum ersten Mal Champion Jockey. Drei Jahre später erreicht er beim Cheltenham Festival fünf Siege und stellt somit einen neuen Rekord auf. Der heute 43-Jährige wird 2001 schnellster Jockey der Saison. In den größten Rennen des Rennkalenders, wie dem Cheltenham Gold Cup, dem Champion Hurdle oder dem King George VI Chase gewinnt McCoy oft nicht nur einmal. Ein weiterer Meilenstein seiner Karriere ist der Sieg beim Grand National 2010. Nach dieser langen Erfolgsgeschichte mit diversen Rekorden und Siegen kündigt Tony McCoy am Ende der Saison 2014/15 seinen Ruhestand an.

McCoy 2011 in Cheltenham

Auszeichnungen

McCoy wurde mit insgesamt 20 Lester Awards für seine Hindernisjockey Karriere geehrt. Darüber hinaus wurde er zur BBC Sports Personality of the year 2010 gewählt. Somit war er der erste Jockey, der diesen Titel erhielt. 2013 wurde er Irischer Sportler des Jahres. Für seine Leistungen im Pferdesport wurden McCoy die New Year Honours 2016 verliehen. Weitere beachtenswerte Auszeichnungen sind drei Guinness-Weltrekorde. Darunter zum einen, für die meisten Champion Jump Jockey Titel (insgesamt 19). Desweiteren für den Rekord von 189 Jump Wins in einer Saison und für die meisten Karrieresprungsiege (über 4000).

McCoy 2014 in Cheltenham

Privat

Tony McCoy ist verheiratet und hat zwei Kinder. Durch seine ungewöhnliche Größe für Jockey-Verhältnisse, musste er stets ein äußerst niedriges Gewicht von 63 Kilogramm halten, was ihn jedoch nicht von großen Erfolgen abhielt. Nach der Bekanntgabe seines Ruhestand, veröffentlichte McCoy insgesamt vier Autobiografien.

Schreibe einen Kommentar