Känguru platzt in Pferderennen

Die Rennbahn ist nur für Pferde? Von wegen!

Sowohl das Publikum, als auch die Pferde und Jockeys hätten wohl nicht damit gerechnet, dass sich mitten im Rennen in Cessnock plötzlich ein Känguru unter den Teilnehmern befindet. Beim letzten Rennen des Tages fand es sich inmitten der Pferde und machte vor der Konkurrenz große Sprünge. Alle Beteiligten waren sofort sichtbar irritiert. Stolze 150 Meter lief der ungebetene Gast neben den Pferden her! So abrupt wie sich das Känguru dem Rennen anschloss, so schnell sprang es dann auch weg, als sich eine Lücke zwischen den Pferden ergab. Der Siegerjockey des Rennens, Robert Thompson, sagte in einem Interview: „Glücklicherweise sind alle unverletzt davon gekommen. Natürlich hätte das auch anders enden können.“

Ein unglaublicher Moment, den wohl alle Beteiligten nicht so schnell vergessen werden!

 

Schreibe einen Kommentar