Ein spektakuläres Rennen – das Deutsche Galopp-Derby

Das Highlight des Jahres im Galopprennsport

Die Elite der Rennpferde und Jockeys, viele prominente Persönlichkeiten, sehr viel Geld und umso mehr Spannung – das Deutsche Derby zieht alle in seinen Bann. Zum Rennen der Rennen können die Pferde nur einmal antreten, da nur Dreijärige zugelassen sind, was den Nervenkitzel für die Teilnehmer auf die Spitze treibt. Die 20 durchsetzungsstärksten Pferde rücken in die Boxen ein und kämpfen knappe zweieinhalb Minuten um das Blaue Band. Dass es neben dem Prestige auch um sehr, sehr viel Geld geht, zeigen die Anmeldegebühren der Pferde: die Teilnahme kostet 7.500€ und jede Nachnennung liegt bei satten 65.000€! Nicht umsonst ist das Event das mit Abstand höchstdotierte Rennen im deutschen Turf.

Fabulous Painter mit Terence Hellier

IDEE Derby-Meeting 2017

Auch in diesem Jahr findet das Derby in seiner Heimat Hamburg auf der Horner Rennbahn statt. Vom 30. Juni bis zum 05. Juli, kompakt auf sechs Renntage aufgeteilt, werden täglich zwischen 8 und 12 Rennen gestartet. Bereits am Sonntag den 02. Juli dann der Höhepunkt des Jahres und das sportlich bedeutendste Ereignis: das Derby über 2400 Meter. Wie jedes Jahr bietet der Hamburger Renn-Club rund um die Rennen ein vielseitiges Programm. Ausgenommen der gewohnten Gastronomie wird dieses Jahr ein Food Truck Festival organisiert, natürlich wird wieder der spektakulärste Hut prämiert und auch für junge Rennbahnbesucher gibt es vielseitige Aktivitäten. Um unmittelbar am Geschehen teilzuhaben darf eines auf der Rennbahn für den perfekten Nervenkitzel natürlich auch nicht fehlen: die Pferdewetten.

Die Tribüne in Hamburg Horn

Faszination seit 148 Jahren

Die unvergessliche Atmosphäre des Derbys entspringt einer langen Tradition und die Horner Rennbahn schreibt seit 1869 Kulturgeschichte. Bereits beim ersten Rennen, an dem insgesamt nur fünf Pferde teilnahmen, gab es einen großen Zuschauerzuspruch. Damals nannte man die Veranstaltung noch „Norddeutsches Derby“, da bis 1872 nur Pferde aus dem Norddeutschen Raum teilnehmen durften. Der Name „Deutsches Derby“ etablierte sich 1889 als allerdings ein Pferd aus Budapest gewann.

Das Deutsche Derby beeindruckt immer wieder aufs Neue tausende von Menschen und ist aus dem Jahreskalender des Rennsports definitiv nicht mehr wegzudenken!

 

Schreibe einen Kommentar