Die Große Woche in Baden-Baden

Die Große Woche in Baden-Baden ist eines der wichtigsten Meetings des Galopprennsports. Seit Jahrzehnten finden von Ende August bis Anfang September viele spannende Rennen auf der Rennbahn Iffezheim statt.

Ein Höhepunkt jagt den nächsten

Am 26. August 2017 startet das Meeting mit einem Gruppe-3 Rennen: dem Preis der Sparkassen Finanzgruppe, dotiert auf 55.000 Euro. Nach diesem sportlichen Höhepunkt folgt am 27. August die 147. Goldene Peitsche. Bei diesem Gruppe-2 Rennen mit einer Dotierung von 70.000 Euro, treten auf 1.200 Metern 3-jährige oder ältere Pferde gegeneinander an. Die Goldene Peitsche gilt als die wichtigste Sprintprüfung in Deutschland.

Rennbahn Iffezheim

Ein weiteres Highlight dieses Renntages ist der Preis des Casino Baden-Baden (BBAG Auktionsrennen). Es handelt sich um ein Rennen für 2-jährige Stuten, ebenfalls auf 1.200 Metern. Dotiert ist dieses Rennen auf 102.500 Euro. Beim Preis des Casino Baden-Baden starten Stuten, die im vergangenen Jahr auf einer öffentlichen Versteigerung im Auktionsring angeboten wurden. Aktuell sind 34 Pferde genannt von denen allerdings maximal 18 starten können.

Unter anderem findet an diesem Tag auch ein Ausgleich-1 Rennen für 3-jährige oder ältere Pferde statt. Die Dotierung dieses Rennens liegt bei 22.500 Euro. Auch unter der Woche finden Rennen statt. So beispielsweise eines der besten Meilenrennen, das Darley-Oettingen Rennen (Gr. 2). Dieses wird am Donnerstag den 31. August ausgetragen.

Das große Finale in Baden

Am 2. September wird das Finale des Grand Prix-Wochenendes mit drei Gruppe Rennen eingeläutet. Beginnend mit dem T. von Zastrow Stutenpreis, einem Gruppe-2 Rennen, geht es am 3. September mit dem Steinhoff Zukunftsrennen (Gr. 3) weiter. Den krönenden Abschluss bildet der Longines Große Preis von Baden. Das Gruppe-1-Rennen, hat mit 250.000 Euro die mit Abstand höchste Dotierung der Großen Woche in Baden-Baden und ist ein Teil der German Racing Champions League.

Der Große Preis von Baden

Iffezheimer Pferderennen in der Krise

Für Baden-Baden sah es allerdings nicht immer so gut aus: der 1872 gegründete Internationale Club meldete 2009 Insolvenz an. Unter Führung von Kaffee-Konzern-Erben Andreas Jacobs wurde aus diesem Grund ein Joint Venture – die Baden Racing GmbH – gegründet, das im Juni 2010 Pächter der Rennbahn wurde. Anfang August 2009 wurde bekannt, dass rund 150 Gläubiger über 14 Millionen Euro einfordern, sie werden aber nach Schätzungen des Insolvenzverwalters höchstens vier bis fünf Prozent zurückbekommen. Ende 2010 wurde die Insolvenz aufgehoben. Trotz der finanziellen Schieflage blieben die Sponsoren wie zum Beispiel der Sparkassenverband Baden-Württemberg oder das Casino Baden-Baden dem Club treu. Der Internationale Club rechtfertigte die wirtschaftliche Schieflage durch den Rückgang der Wetteinnahmen, wobei die Hauptgründe für die hohe Verschuldung eher beim Bau neuer Tribünen auf der Anlage und dem Augenmerk auf der Eventvermarktung lagen.

 

Für die Große Woche in Baden-Baden können bei Pferdewetten-jaxx.de zahlreiche spannende Wetten zu den Rennen abgeschlossen werden. Wer die Rennen zusätzlich bequem von zuhause aus verfolgen will, kann die Live-Streams auf Pferdewetten-Jaxx.de nutzen und mitfiebern.

Schreibe einen Kommentar