Derbysieger Windstoß gewinnt Preis von Europa

Am Sonntag war die Bahn Köln-Weidenpesch Schauplatz des vorletzten Gruppe-I-Rennens der deutschen Turfsaison und der Sieger heißt Windstoß! Der dreijährige Hengst, der bei einer 32:10 Quote auch das Vertrauen vieler Wettfreunde genoss, setzte sich gegen sechs andere Starter beim 55. Preis von Europa erfolgreich durch. Windstoß, mit Jockey Adrie de Vries, profitierte von einer weichen Bahn und schaffte es, auf den letzten 300 Metern das Feld vom letzten Platz erfolgreich aufzurollen und noch mit vier Längen Vorsprung zu gewinnen. Es war der dritte Sieg beim Preis von Europa für Gestüt Röttgen. Das mit 155.000 Euro dotierte Rennen brachte Windstoß einen Gewinn in Höhe von 100.000 Euro ein, wodurch er seine Gewinnsumme auf stolze 538.100 Euro steigerte. Den zweiten Platz belegte die 209:10-Außenseiterin Son Macia. Die Stute feierte damit ihre beste Leistung überhaupt.

Ein erfolgsgekrönter Renntag

Für Trainer Markus Klug war das Rennen ein voller Erfolg. Neben dem Sieg mit Windstoß, holte der ebenfalls von Klug trainierte Hengst Colomano den dritten Platz und er wäre bei freier Bahn sogar sicher Zweiter geworden. Auch Jockey Adrie de Vries hat allen Grund zur Freude, denn er belegt nun hinter Andrasch Starke Platz zwei in der Wertung der German Champions League. Mit 29 Punkten führt Hengst Windstoß jetzt die Spitze der German Champions League an, dahinter liegt Inquitos mit 22 Punkten. Seit Belenus im Jahr 1999 hatte es im Übrigen kein Derbysieger mehr geschafft, den Preis von Europa zu gewinnen.

Windstoß mit Adrie de Vries

Enttäuschung bei der Favoritin und Peter Schiergen

Den Toto hatte der Derbyzweite des Jahres 2016 Savoir Vivre angeführt. Er behauptete während des Rennens lange die Spitze, belegte schließlich aber nur den vierten Platz. Eine große Enttäuschung erlebte das Team um Enjoy Vijay von Gestüt Ittlingen, als sich der von Peter Schiergen trainierte Hengst kurz vor dem Start am Huf verletzte und nicht starten konnte. Damit kam es auch nicht zur erhofften Derby-Revanche zwischen Enjoy Vijay und Windstoß.

Das nächste Rennen der German Champions League ist der Preis der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten.

Schreibe einen Kommentar