149. Deutsches Derby

Weltstar wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann das 149. Deutsche Derby in Hamburg. Der dreijährige Hengst konnte sich auf der 2.400 Meter langen Strecke bei dem Kampf um das Blaue Band durchsetzen. Für den Jockey Adrie de Vries war das Rennen ein voller Erfolg, denn ein Derbysieg stand in seiner Karriere noch aus. Nach dem Rennen hatte nicht nur De Vries allen Grund zur Freude: auch für das Kölner Gestüt Röttgen war der Renntag somit ein voller Erfolg. Trainer Markus Klug fiel nach dem Sieg schließlich vor den 20.000 Besuchern der Rennbahn auf die Knie und jubelte: „Meinen Lebenstraum zum dritten Mal innerhalb von fünf Jahren zu erfüllen, ist unglaublich“. Die Gewinnsumme von Weltstar beläuft sich auf üppige 390.000 Euro.

Galopprennbahn Hamburg-Horn

Weltstar

Der Hengst wurde 2015 geboren und ist bisher sechs Rennen gelaufen. Davon konnte er dreimal den ersten, einmal den zweiten und zweimal den vierten Platz belegen. Seine Gewinnsumme beläuft sich nun, nach dem Deutschen Derby auf stolze 444.200 Euro. Seine bisher überaus starken Leistungen lassen Trainer Markus Klug und Gestüt Röttgen auf eine erfolgreiche Zukunft hoffen.

Adrie de Vries

Der Niederländer wurde insgesamt 13-mal Championjockey in seiner Heimat. Er gehört seit Beginn 2000 zu den besten Jockeys in Deutschland. De Vries gewann unter anderem den Großen Preis von Baden 2009, den Diana-Trail 2014, die Große Europa Meile 2008 und 2010, im vergangenen Jahr den Großen Preis von Berlin und er siegte stolze dreimal beim Preis von Europa. Ein Sieg beim Deutschen Derby fehlte dem Jockey bisher auf seiner Liste.

Schreibe einen Kommentar